This title appears in the Scientific Report : 2019 

Enantioselektive Totalsynthese von Altersolanolen
Mechsner, Bastian (Corresponding author)
Institut für Bioorganische Chemie (HHUD); IBOC
Jülich Forschungszentrum Jülich GmbH Zentralbiblothek Verlag 2019
I, V, 311
Dissertation, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 2019
978-3-95806-412-6
Book
Dissertation / PhD Thesis
ohne Topic
Bioorganische Chemie an der Heinrich-Heine-Universität im Forschungszentrum Jülich 36
Die Bevölkerung der Welt ist einer stetigen Veränderung unterlegen, die durch viele Faktoren beeinflusst wird. Vor allem in den Industriestaaten lässt sich innerhalb der letzten Jahrzehnte ein deutlicher demographischer Wandel hin zu einem starken berwiegen der älteren Bevölkerung beobachten.[1] Diese Entwicklung lässt sich unter anderem auf die Lebensbedingungen, die soziale Fürsorge und vor allem auf den medizinischen Fortschritt durch Arzneimittel erklären. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichte 2014 einen Bericht zu den häufigsten Todesursachen weltweit, aus dem hervorgeht, dass in Deutschland hauptsächlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie maligne Erkrankungen zum Tod führen, während Infektionskrankheiten als Todesursache einen deutlich geringeren Prozentsatz einnehmen.[2] Vergleicht man Deutschland mit einem einkommensschwachen Land, stellt sich eine andere Ausprägung der führenden Todesursachen dar. So machen in den einkommensschwachen Ländern die akutenInfektionserkrankungen der unteren Atemwege und des Magen-Darm-Traktes den größten Teil der Ursachen aus, wohingegen maligne Erkrankungen eine deutlich geringere Prävalenz aufweisen. Eine der möglichen Ursachen für diese ungleiche Verteilung ist der unterschiedliche Zugang zur medizinischen Versorgung, u. a. zu Impfstoffen, Antibiotika und Zytostatika, auf die im folgenden Abschnitt noch einmal genauer eingegangen wird