This title appears in the Scientific Report : 2020 

Open Access Monitor - Aufzeichnung des Vortrags zum virtuellen Bibliothekartag 2020 ; #vBIB20
Barbers, Irene (Corresponding author)
Zentralbibliothek; ZB
2020
Multimedia
Synergien für Open Access
ohne Topic
Get full text
OpenAccess
Please use the identifier: http://hdl.handle.net/2128/25354 in citations.
Im Projekt „Synergien für Open Access – Open Access Monitoring – SynOA” fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Errichtung eines Open Access Monitor Deutschland (OAM) durch die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich. In der ersten Projektphase 30.06.2020 wurde ein umfangreiches Monitoring-Tool entwickelt, das verschiedene Datenquellen integriert. Der OAM stellt Auswertungen zum Publikationsaufkommen und zur Finanzierung von Publikationen auf Bundes,- Landes- und Einrichtungsebene bereit.Das Analysetool als zentrale Komponente des OAM untergliedert sich in die Themen Publikations-, Kosten- und Zitationsanalyse und erlaubt in der Darstellung und Auswertung eine Filterung der Daten nach den Parametern Land (Deutschland, Österreich und Schweiz), Bundesland bzw. Kanton, Einrichtung, Verlag, Zeitschrift und Jahr. Zusätzlich bieten die speziellen Datenanalysen zum Projekt DEAL jeder wissenschaftlichen Einrichtung in Deutschland die Möglichkeit der konkreten Auswertung des jeweiligen Publikationsaufkommens, eingeschränkt auf das von den jeweiligen Verträgen abgedeckte Zeitschriftenportfolio. Nach einer thematischen Einführung und einem Einblick in die wichtigsten Analysefeatures des Monitors folgt ein Ausblick in die zweite Projektphase: ab Juli 2020 werden neben der weiteren technischen Entwicklung der Datenbank und der Anwenderoberfläche zusätzliche Datenquellen für Publikationsdaten integriert und Möglichkeiten zum erweiterten Monitoring von Publikationsgebühren geschaffen. Auch sollen weitere Datenquellen zu Subskriptionen wissenschaftlicher Zeitschriften und zu Subskriptionszahlungen integriert werden. Die Integration von LAS:eR ist bereits eingeleitet und soll in einer weiteren Projektphase abgeschlossen werden; zusätzlich soll die Anbindung der Systeme Alma und Folio ermöglicht werden.