Technik und Einsatzmöglichkeiten von Fast Ethernet im Forschungszentrum Jülich
Mextorf, Olaf (Corresponding Author)
Zentralinstitut für Angewandte Mathematik; ZAM
Jülich Supercomputing Center; JSC
1998
Jülich Forschungszentrum Jülich, Zentralinstitut für Angewandte Mathematik 1998
37 p.
Report
ohne Topic
Im Forschungszentrum Jülich wird seit Jahren Ethernet als Übertragungs- und Anschlußtechnik für Desktop-Systeme im LAN-Bereich benutzt, während FDDI sich als Übertragungstechnik im Backbone-Bereich und für Server etabliert hat.Während durch den Einsatz von FDDI/Ethernet-Switches in lokalen Institutsnetzen ab Anfang 1996 der Gesamtdurchsatz im Front-End-Bereich deutlich gesteigert werden konnte, erwarten moderne Clientsysteme und Applikationen heutzutage oftmals auch eine gesteigerte Peakperformance des Netzwerkes.Gleichzeitig sind solche Systeme oft schon in ihrer Grundausstattung mit einem Fast Ethernet Adapter ausgerüstet, und es stellt sich die Frage, ob diese auf der Netzwerkteilnehmerseite ohne Aufpreis mitgelieferte 100 MBit/s Technik nicht in sinnvoller Weise und kosteneffizient zur Steigerung der Durchsatzmöglichkeiten einzelner Netzwerkteilnehmer genutzt werden kann.Der Bericht beleuchtet die technischen Hintergründe von Fast Ethernet, skizziert die zu erwartenden Durchsatzsteigerungen beim Einsatz dieser Technik (auch im Vergleich zu ATM) und gibt Hinweise zu Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Forschungszentrums unter Berücksichtigung der Verkabelungsinfrastruktur und des Kostengesichtspunktes.